Virtuos

Zentrum für Digitale Lehre, Campus-Management und Hochschuldidaktik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Prof. Dr. Frank Ollermann, Dipl.-Psych.

E-Mail schreiben
Tel.: +49 541 969-6503
Raum: 42/208

Annelene Sudau, M. Sc.

E-Mail schreiben
Tel.: +49 541 969-6504
Raum: 42/101

Info-Flyer

Einen Überblick über das Programm bietet unser Info-Flyer.

Hochschuldidaktisches Workshop-Programm

Hier geht's zu den aktuellen Workshops.

Unser offenes Workshop-Programm richtet sich an alle Lehrenden der Universität Osnabrück sowie der Universitäten Bremen, Oldenburg und der Technischen Universität Braunschweig. Die Workshops zielen auf eine hochschuldidaktische Qualifizierung von Lehrenden ab, indem sie diese dabei unterstützen, ihre Kompetenzen in der Konzeption, Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen und Prüfungen, in der Betreuung und Begleitung von Lernenden sowie in der individuellen Profilbildung und Vertiefung weiterzuentwickeln. Damit leistet unser Workshop-Programm einen wichtigen Beitrag zur Sicherung und Verbesserung der Lehrqualität an der Universität Osnabrück.

Um die Teilnahme an diesen Workshops zu erleichtern, trägt die Universität Osnabrück einen Teil der Kosten. Der Eigenanteil des Teilnahmebeitrags beträgt pro Workshop 60 Euro für Lehrende der Universität Osnabrück und unserer Kooperationspartner. Die Übernahme dieser Teilnahmegebühr durch das Fach ist erwünscht, muss aber von den Teilnehmenden selbst mit der jeweiligen Heimateinrichtung vereinbart werden. Alternativ wird eine private Rechnung ausgestellt.

Über die Teilnahme an einzelnen Workshops hinaus besteht die Möglichkeit, das Zertifikat »Hochschuldidaktische Qualifizierung« zu erwerben. Hierzu muss die Teilnahme an Workshops im Umfang von 200 Arbeitseinheiten (jeweils 45 Minuten) aus bestimmten Modulen (s. u.) nachgewiesen werden.

Der Erwerb dieses Zertifikats bietet einen entscheidenden Nachweis hochschuldidaktischer Qualifikation. Diese vertiefte hochschuldidaktische Kompetenz spielt bei der Neubesetzung von Professuren eine immer größere Rolle.

Das Zertifikat »Hochschuldidaktische Qualifizierung« stellt eine Kooperation mit der Universität Bremen, der Universität Oldenburg und dem Kompetenzzentrum Hochschuldidaktik für Niedersachsen (kh:n) an der Technischen Universität Braunschweig und ist über das kh:n von der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) zertifiziert.

Inhaltlich ist das Programm in drei Module mit Pflicht- und Wahlpflicht- und Wahlbereichen gegliedert. Das Programm beinhaltet eine Vielzahl von Workshops, die sowohl hier als auch an den Partneruniversitäten angeboten werden.

Die Workshops werden durch verschiedene weitere Formate, wie beispielsweise Teaching Analysis Poll, Kollegiale Hospitation, Lehrprojekte, gemeinsame Reflexion und das Verfassen von schriftlichen Arbeiten ergänzt. Dies findet je nach Umfang im Rahmen des Moduls 3.2 statt. Anrechenbar ist außerdem die Multiplikatorenschulung, die von der Koordinationsstelle Professionalisierungsbereich (KoPro) angeboten wird (weitere Infos dazu finden Sie auf der Website der KoPro).

Für die Workshops können Sie sich über Stud.IP eintragen oder per Mail an hochschuldidaktik@uos.de anmelden. Als einfachen Suchbegriff für die Veranstaltung können Sie »Hochschuldidaktische Qualifizierung« benutzen.

Modulare Struktur des Zertifikatsprogramms