Virtuos

Zentrum für Digitale Lehre, Campus-Management und Hochschuldidaktik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

2.2 Projekt- und problembasiertes Lehren und Lernen (Hochschuldidaktische Qualifizierung: Modul 2, Baustein 2)

Lehrende

Prof. Dr. Luisa Sabine Heß

Beschreibung

Projekt- und problembasiertes Lernen gehören zu den bekanntesten aktiven Lernkonzepten. Viele Lehrende nutzen die Grundideen der Konzepte für die Gestaltung ihrer eigenen Lehrveranstaltungen und vielfach findet man auch curricular verankerte Modelle. Diese reichen von einfachen Projektveranstaltungen bis hin zu grundlegend umgestalteten problemorientierten Curricula. Ausgehend von Problemen oder Fragen werden die Lerninhalte in diesen Konzepten von den Studierenden weitgehend selbstgesteuert erschlossen. Bei einer optimalen Gestaltung fördert dies die Studienmotivation, ein vertieftes Lernen und die Nachhaltigkeit des Wissens.

Ihre Rolle als Lehrender wird dadurch jedoch vollkommen verändert. Wo haben Sie noch Zugriff auf das Lernen der Studierenden, wie können Sie den Lernfortschritt überprüfen und woher wissen Sie, ob sich jeder beteiligt? Im Workshop erhalten Sie einen Überblick über die Lernformen, Sie hinterfragen Ihre eigene Rolle und suchen nach Wegen zur Optimierung Ihrer Betreuung.

Im Workshop haben Sie die Möglichkeit, konkrete Ideenskizzen für eine eigene Lehrveranstaltung zu entwerfen. Im kollegialen Austausch können Sie Ihre eigene Rolle hinterfragen und von den Kollegen Anregungen für die eigene Praxis bekommen. Die Betrachtung von Hintergrundwissen schafft dabei immer wieder Impulse für die Weiterarbeit.

Inhalte:
• Grundlagen des problemorientierten Lernens: Hintergründe und Ziele, der Siebensprung, Unterstützung der Lernenden im problemorientierten Lernen.
• Grundlagen des projektorientierten Lernens: Merkmale eines Projekts, Ziele des Ansatzes, Modelle projektorientierten Lernens, Handlungsleitende Prinzipien.
• Der Lehrende: Meine Rolle im Lernprozess, Reflexion der eigenen Einstellungen, Begleitung von Projektgruppen.
• Der Studierende: Selbstgesteuertes Lernen, Motivation, Meilensteine als Orientierungspunkte.
• Gestaltung der Lehre: Aufbau und Ablauf der Veranstaltung, Dokumentation und Bewertung, Blended Learning: Präsenz und eLearning verbinden.

Es können modular verschiedene Veranstaltungen gesammelt und am Ende ein Gesamtzertifikat erhalten werden. Informationen dazu unter:
http://www.uni-osnabrueck.de/weiterbildung/hochschuldidaktik.html

Weitere Angaben

Hinweise zur Anmeldung:
Die Anmeldung ist verbindlich.

Ort: nicht angegeben

Zeiten: Termine am Donnerstag. 09.09.21 - Freitag. 10.09.21, Donnerstag. 16.09.21 - Freitag. 17.09.21 08:30 - 12:00

Erster Termin: Do , 09.09.2021 08:30 - 12:00

Zur Anmeldung im Stud.IP