Virtuos

Zentrum für Digitale Lehre, Campus-Management und Hochschuldidaktik


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Rainer Jacob, M.A.

E-Mail schreiben
Tel.: +49 541 969-6516
Raum: 42/208

Dipl.-Systemwiss. Marcus Lunzenauer

E-Mail schreiben
Tel.: +49 541 969-6525
Raum: 42/206

Cliqr

Mit Cliqr haben Sie die Möglichkeit, während Ihrer Veranstaltung Live-Abstimmungen und Quiz durchzuführen. Gerade in großen Vorlesungen können Sie auf diese Weise die Studierenden motivieren, sich aktiv mit einer Fragestellung auseinanderzusetzen.

Warum sollte ich Cliqr einsetzen?

Sie kennen das sicher: Sie stellen eine Frage, und es melden sich, wenn überhaupt, immer wieder nur die »üblichen Verdächtigen«. Die große Mehrheit ist währenddessen offensichtlich eher mit dem Gedanken beschäftigt, nicht drangenommen zu werden, anstatt über die Frage nachzudenken. Mit Cliqr können Sie dafür sorgen, dass sich alle Studierenden aktiv mit der gestellten Frage auseinandersetzen.

Das liegt zum großen Teil daran, dass die Abstimmung anonym ist und die Studierenden dadurch deutlich weniger gehemmt sind, eine Antwort abzugeben, auch wenn sie sich vielleicht nicht ganz sicher sind.

Und schließlich ist eine Live-Abstimmung für die Studierenden eine willkommene Abwechslung, wenn die Vorlesung ansonsten stark von Lehrvorträgen geprägt ist.

Wie funktioniert Cliqr?

Cliqr ist ein Stud.IP-Plugin, das Sie in Ihrer Veranstaltung aktivieren können. In Cliqr können Sie dann Fragen (incl. Antwortmöglichkeiten) formulieren, die Sie während der Veranstaltung stellen möchten. Während der Vorlesung starten Sie dann die Abstimmung. Cliqr erzeugt einen QR-Code, den die Studierenden mit ihren Smartphones oder Tablet-PCs einscannen können. (Alternativ können die Studierenden auch eine Kurz-URL eingeben). Die Studierenden bekommen auf ihrem Gerät dann die Frage und die Antwortmöglichkeiten angezeigt und geben ihre Stimme ab. Wenn Sie die Umfrage wieder beenden, können Sie das Ergebnis der Abstimmung über den Beamer für alle sichtbar machen.

Wofür kann ich Cliqr einsetzen?

Cliqr lässt sich für ganz verschiedene Zwecke einsetzen. Hier einige Beispiele:

  • Wissensfragen
    Stellen Sie eine Wissensfrage und überprüfen Sie den Lernfortschritt Ihrer Studierenden.
  • Peer Instruction
    Stellen Sie knifflige Fagen, bei denen die Studierenden meistens die falsche Antwortalternative wählen. Lassen Sie die Studierenden nach der ersten Abstimmung miteinander diskutieren und sich gegenseitig von ihrer eigenen Antwort überzeugen. Stimmen Sie erneut ab und stellen Sie (hoffentlich) fest, dass nun sehr viel mehr Studierende die richtige Antwort auswählen.Das Gelernte bleibt so viel besser in Gedächtnis haften, als wenn Sie einfach nur die richtige Antwort vorgegeben hätten.
  • Meinungsbild
    Fragen Sie die Studierenden am Ende der Veranstaltung z. B. danach, wie ihnen die heutige Sitzung gefallen hat.
  • Klärung organisatorischer Fragen
    Lassen Sie z. B. über den Termin einer Sondersitzung abstimmen.
  • Demografische Statistiken
    Ermitteln Sie das Geschlechterverhältnis Ihrer Zuhörerschaft, oder finden Sie heraus, aus welcher Region Ihre Studierenden stammen, wie viele Links- und Rechtshänder oder wie viele Farbfehlsichtige unter Ihren Studierenden sind.
  • Replikation von Experimenten
    Stellen Sie Fragen, die schon bekannte Forscherinnen und Forscher vor Ihnen gestellt haben, und lassen Sie Ihre Studierenden bekannte soziologische oder psychologische Befunde am eigenen Leib erfahren.